De DE/Multimedia/MP3

From FedoraProject

< De DE | Multimedia
Revision as of 17:38, 12 January 2009 by Julian (Talk | contribs)

(diff) ← Older revision | Latest revision (diff) | Newer revision → (diff)
Jump to: navigation, search

MP3

Fedora kann keine Unterstützung für das en- und dekodieren von und in das MP3-Format beinhalten, weil es patentierte Technologien benötigt und die Lizenzinhaber keine Lizenzen bereitgestellt hat, die Fedora's Ansprüchen genügen. MP3 ist momentan das meist genutzte Format für verlustbehaftete Musikkompression und wird von vielen Musik-Abspielgeräten unterstützt. Die MP3-Patente sind von den Gesetzen der Vereinigten Staaten und internationalen Verträgen geschützt, und das Fedora Projekt wird die entsprechenden Gesetze und Verträge anerkennen.

Für weitere Informationen über die MP3 Patente und Lizenzierung besuchen sie:

Es gibt Pakete von Dritten, die MP3 Unterstützung für viele von denen in Fedora enthaltenen Medien-Wiedergabeprogrammen bieten, aber es liegt am Endbenutzer sie zu besorgen und zu installieren. Fluendo hat ein freies Gstreamer-Plugin mit passender Lizenzierung für Endbenutzer. Dieses Plugin wird MP3 Unterstützung für die Medien-Wiedergabeprogramme in Fedora welche das GStreamer-Backend verwenden bieten. Für weitere Informationen, und um das Plugin herunterzuladen, besuchen sie Fluendo's Website:

Die Unterstützung von MP3 wird in der Fedora Community weit diskutiert. Wenn sie möchten können sie einige der Fedora Community Webseiten für weitere Informationen und Diskussionen besuchen:

Als Alternative zu MP3 wird in Fedora das Ogg Vorbis Audioformat weithin unterstützt. Unterstützung für dieses Format ist auch für andere Plattformen frei verfügbar. Dieses Format ist vollkommen unbeschränkt und bietet vergleichbare, wenn nicht sogar bessere, Qualität als MP3. Obwohl sie nicht so häufig sind wie Abspielgeräte die MP3 unterstützen, gibt es einige tragbare Geräte und Geräte für den Hausgebrauch, die das Ogg Vorbis Audioformat unterstützen. Für weitere Informationen besuchen sie unsere Seite über Xiph.Org: