De DE/Uebersicht

From FedoraProject

< De DE
Revision as of 14:13, 24 May 2008 by ImportUser (Talk)

(diff) ← Older revision | Latest revision (diff) | Newer revision → (diff)
Jump to: navigation, search

Contents

Fedora Übersicht

Freiheit: Was *ist* Fedora?

Ein Betriebssystem, eine Menge von Projekten und eine Denkweise.

Was ist Fedora?

Fedora is a Linux-based operating system that showcases the latest in free and open source software. Fedora is always free for anyone to use, modify, and distribute. It is built by people across the globe who work together as a community: the Fedora Project. The Fedora Project is open and anyone is welcome to join. The Fedora Project is out front for you, leading the advancement of free, open software and content.


Das Betriebssystem ist Fedora. Es wird zweimal pro Jahr veröffentlicht. Es ist komplett frei und wir sind bemüht, dass es immer so bleibt. Es beinhaltet die neuste und robusteste Software, welches es in der freien Software-Welt gibt.

Die Denkweise ist "Machen wir das Richtige". Für uns heißt das, bereitstellen von freier und quellenoffener Software und Inhalte ohne Kosten, frei weiterverteilbar und unabhängig von Software-Patenten.

[[TableOfContents(3)]

Frei, leicht und effizient

Fedora enthält ausschließlich freie Software mit einem komplett grafischen Installationsprogramm sowie einfach zu benutzenden Desktop- und Administrationswerkzeugen. Es ist außerdem effizient und versucht, den Bedürfnissen verschiedenster Anwender gerecht zu werden.

Nehmen Sie ogg, nicht mp3

Wieso kann Fedora keine mp3-Dateien abspielen?

Wieso ist mp3 der Standard? Weil es nichts besseres gibt da draussen?

Nein. mp3 ist der Standard, weil die Erschaffer mp3 breit lizenziert haben um die Verbreitung zu beschleunigen. Aber dann, als mp3 zum de facto-Format geworden ist, haben sie begonnen ihre Patentrechte agressiv und restriktiv durchzusetzen.

Die freien und quellenoffenen Mulitmedia-Codecs wie die Ogg-Familie sind überlegen und sie sind nicht an Patente gebunden. Nie gewesen und werden es nie sein. Deshalb unterstützt Fedora nur Ogg Vorbis (Verlust-behaftet) und FLAC (Verlust-frei) für allgemeine Audio-Dinge, Speex für Sprache und Ogg Theora für Video.

Für Leute, welche trotzdem mp3 benutzen wollen, ist es nicht schwierig herauszufinden, wie die entsprechenden Player beschafft werden können. Wir verändern lieber die Welt, statt so weiter zu gehen.

Kommunizieren: Fedora Community

Fedora-Webforen:: Für Anwenderhilfe nutzen Sie unsere Fedora Web Forums

Fedora-Mailinglisten:: Das Fedoraprojekt hat verschiedene Mailinglisten fuer Anwender und Beitragende.

Fedora-IRC-Chat-Channel:: Chatten Sie oder stellen Sie Fragen live in den Fedora-IRC-Channels auf irc.freenode.net

Weitere Wege zum Kommunizieren in der Fedora-Community finden Sie auf der Seite Kommunizieren .

Kontrolle: Fedora-Projektleitung

Die Fedora-Projektleitung besteht aus Mitgliedern der Fedora-Community - auch solchen, die Red Hat angehören. Es definiert die Richtung in welche sich Fedora bewegt, stärkt das Band zwischen Red Hat und der Gemeinschaft und befähigt die Gemeinschaft sich in einem neuen und aufregenden Weg zu erfinden. Das Wichtigste jedoch ist, dass das Board sicherstellt, dass Fedora frei bleibt. Immer. Für jeden.

Wie könne Sie helfen

Triage: Kommen Sie ins Fedora-Triageprojekt.

Fedora verändert sich sehr schnell und viele Anwender. Daraus resultieren aus unserer Sicht eine Menge Fehler.

Viele wissen nicht, wie man richtig Fehler meldet. Daher sind viele Fehler schlecht beschrieben, nicht replizierbar, Duplikate oder schlicht gar keine Fehler. Es kostet die Entwickler eine Menge Zeit, die Fehlermeldungen zu sichten und zu sortieren.

Die Mitarbeiter bei Fedora-Triage leisten einen wertvollen Dienst: Sie stellen sicher, dass gemeldete Fehler auch wirklich Fehler sind und sparen damit den Entwicklern zahllose Stunden. Dadurch kann Fedora schneller bessere Software produzieren.

Kommen Sie ins Fedora-Triageprojekt .

Dokumentation: Kommen Sie ins Fedora-Docs-Projekt

Das Ziel des Dokumentationsprojekts ist das Erstellen einer leicht nachvollziehbaren, Aufgaben basierten Dokumentation für Fedora-Anwender und -Entwickler. Ausführlichere Anleitungen decken Hauptthemen wie die Installation ab.

Kommen Sie ins Fedora-Dokumentationsprojekt .

Paketsammlung: Kommen Sie ins Fedora-Paketierungsprojekt

Es gibt eine große Welt freier Software da draußen, in der jeden Tag mehr entwickelt wird. Das Ziel der Fedora Extras ist es, all diese Software für Fedora-Anwender mit einem Klick verfügbar zu machen.

Es ist eine Menge Arbeit dise Software zu packen und zu unterhalten. Was ist mit dieser oder jener Software, die eben nicht als leicht zu installierendes RPM vorliegt? Irgendeiner müsste es nur zusammenstellen. Dieser eine könnten auch Sie sein, stimmts?

Lernen Sie, wie man gute Softwarepakete zusammenstellt und teilen Sie Ihre Lieblingsapplikation mit zig-Tausenden Fedoranutzern weltweit.

Kommen Sie ins Fedora-Paketierungsprojekt

Übersetzungen: Kommen Sie ins Fedora-Übersetzungsteam

Fedora soll für alle Nutzer der Welt verfügbar sein. Spricht es Ihre Sprache? Wenn nicht, sollte es das. Sie können helfen.

Kommen Sie ins Fedora-Übersetzungsteam .

Botschafter: Werden Sie ein Fedora-Botschafter

Tun Sie, was wir hier tun. Verbreiten Sie die gute Nachricht von Fedora. Verteilen Sie den Glanz. Verteilen Sie die Bewegung. Erzeugen Sie Wellen. Ermutigen Sie zur Teilnahme. Ermutigen Sie die Community.

Übersehen Sie aber nicht, Rückmeldungen zu sammeln und auf Nutzer zu hören. Kritisieren Sie und lassen Sie kritisieren. Sagen Sie uns, was funktioniert und was nicht. Helfen Sie uns, das Projekt zu verbessern und noch mehr Fedoranutzer zu erreichen. Helfen Sie Fedora, das Richtige zu tun.

Werden Sie Fedora-Repräsentant .

LiveCD: Kommen Sie ins Fedora-LiveCD-Projekt

Wollen Sie die Leistungsfähigkeit, Technologie und Anwendbarkeit von Fedora demonstrieren?

Wollen Sie Fedora für einen Test nehmen?

Wollen Sie testen und experimentieren?

Erstellen Sie Ihre eigenen Fedora Live CDs. Nutzen Sie die Live CDs und -Erstellungswerkzeuge unter

FedoraLiveCD

Warum sollte ich helfen?

Ihr Name steht im Rampenlicht, Ihr Lebenslauf online und Sie vielleicht auf der FUDCon.

Zunächst einmal müssen Sie etwas zu Fedora beitragen, sei es bei den Übersetzungen, der Dokumentation oder Der Infrastruktur, damit Sie etwas zurückkriegen.

Zweitens - wenn Sie Beitragender sind - benötigen Sie keinen raffinierten Lebenslauf mehr. Sagen Sie einfach Ihrem potenziellen Arbeitgeber, er soll in 'Google' nach Ihnen suchen.

Drittens: Die besten Fedora-Mitglieder können die Möglichkeit erhalten, an einer FUDCon (Fedora Users and Developers Conference - Konferenz der Fedora-Nutzer und -Entwickler) in ihrer Nähe teilzunehmen. Damit erhalten Sie die Möglichkeit, die Größen der Open Source-Szene persönlich kennen zu lernen und ihnen auf gleicher Augenhöhe gegenüber zu stehen.

Und (nicht) zuletzt: Sie arbeiten damit sowieso. Also können Sie doch auch Zeit in etwas investieren, was Ihnen gefällt und anderen nützt. Brauchen Sie wirklich noch mehr Gründe?!? Schließen Sie sich uns an!