De DE/Werkzeuge/yum

From FedoraProject

< De DE | Werkzeuge
Revision as of 15:02, 3 June 2008 by Anubis (Talk | contribs)

(diff) ← Older revision | Latest revision (diff) | Newer revision → (diff)
Jump to: navigation, search

Contents

yum

yum ist ein Software-Paketmanager - ein Werkzeug zum Installieren, Aktualisieren und Entfernen von Paketen und deren Abhängigkeiten auf RPM-basierten Systemen. Es berechnet automatisch Abhängigkeiten und ermittelt, was zur Paketinstallation notwendig ist. Es vereinfacht die Wartung von Rechnergruppen, ohne dass diese manuelle mittels rpm aktualisiert werden müssen.

Es unterstützt folgende Eigenschaften:

  • Unterstützung mehrerer Repositories
  • Einfache Konfiguration
  • Berechnen der Abhängigkeiten
  • Hohe Ausführungsgeschwindigkeit
  • RPM-konsistentes Verhalten
  • Unterstützung von Paketgruppen auch über mehrere Repositories hinweg
  • Einfache Schnittstelle

yum verwendet standardmäßig ein Online-Repository, Sie können es aber auch auf die Verwendung eines lokalen Repositories konfigurieren. Weitere Informationen zu yum finden Sie unter http://fedora.redhat.com/docs/yum. Sie können auch man auf einem laufenden Fedora-Core-System verwenden:

man yum

Die Projekthomepage befindet sich unter

Gibt es für yum eine GUI wie synaptic?

Fedora Core 5 stellt standardmäßig Pirut als grafischen Paketmanager gemeinsam mit Pup für die Updates zur Verfügung. Die Pakete yumex und kyum sind in den Fedora Extras. Sie können erforderlichenfalls mit den folgenden Kommandos installiert werden:

yumex:

yum install yumex

kyum:

yum install kyum

Wie ist die Geschwindigkeit verglichen mit APT-RPM?

yum prüft automatisch bei jedem Aufruf das Repository - außer im Shell-Modus, während APT dies nur beim manuellen Aufruf 'apt-get update' tut. Dadurch sieht es langsamer aus, als es eigentlich ist. Wenn Sie yum im Cache-Modus betreiben wollen, statt es die Repositories prüfen zu lassen, rufen Sie es mit 'yum -C <command>' auf. Die man-page enthält weitere Informationen dazu.

yum verwendet jetzt als Standard eine SQLlite-Datenbank. Dadurch ist es erheblich schneller gegenüber früheren Versionen geworden. Ab Fedora Core 4 erhielt yum signifikante Verbesserungen, die es schneller und vielseitiger gemacht haben.

Was ist mit anderen Eigenschaften wie denen in APT, die nicht für yum verfügbar sind?

Das yum-utils-Paket (im Fedora-Extras-Repository) enthält verschiedene zusätzliche Werkzeuge, die die gewünschten Merkmale enthalten könnten. Seth Vidal hat einen Blog, der die verschiedenen enthaltenen Werkzeuge erklärt.

Das folgende Kommando installiert das Paket aus dem Fedora-Extras-Repository. Ab Fedora Core 4 ist dieses Repository vorkonfiguriert und standardmäßig verfügbar. FC3-Nutzer erhalten auf der Seite UsingExtras Hilfe.

yum install yum-utils

Sie brauchen dazu root-Privilegien.

Weitere Werkzeuge werden noch erstellt.

Idea.png
NOTE
Information zu APT erhalten Sie auf der Apt -Seite.

Tipps und Tricks

yum stoppt aus Sicherheitsgründen, wenn ein Abhängigkeitsproblem im Repository auftritt, und führt Aktualisierungen nicht teilweise durch. Verwenden Sie das yum skip-broken-Plugin, wenn Sie dieses Verhalten bevorzugen würden. Lesen Sie den draft guide für weitere Informationen.

Bitte berichten Sie Abhängigkeitsprobleme im Bug Tracker des jeweiligen Repositories oder senden Sie eine Nachricht an die relevante Projektliste, wenn weiterer Diskussionsbedarf besteht.