De DE/Vorstand

From FedoraProject

< De DE
Revision as of 16:34, 24 May 2008 by Admin (Talk | contribs)

(diff) ← Older revision | Latest revision (diff) | Newer revision → (diff)
Jump to: navigation, search
Die Fedora-Projektleitung
The Fedora Project Board is the executive team of the Fedora Project that makes guiding decisions and leads the project forward.
Inhaltsverzeichnis

Contents

Einführung

Wie in jedem weltweiten und erfolgreichen Open-Source-Projekt ist es wichtig, eine klare Führung zu haben. Die Fedora-Projektleitung erfüllt diese Funktion, platziert Fedoras Leiter (in Community oder Red Hat) auf der obersten Stufe des Entscheidungsfindungsprozesses im Fedoraprojekt.

Anfangs waren es neun Mitglieder: fünf von Red Hat und vier aus der Community. Diese Führung ist für alle operativen Entscheidungen einschließlich Budget und Strategie verantwortlich.

Zusätzlich zu diesen neun Führungsmitgliedern gibt es noch einen von Red Hat eingesetzten Vorsitzenden mit Vetorecht bei jeder Entscheidung. Wir gehen davon aus, dass er von diesem Recht nur selten Gebrauch gemacht wird angesichts der verheerenden Wirkung auf Community-Projekte.

Kontakt

Das Fedora-Projektleitung nutzt zwei Mailingliste. Die erste ist die fedora-board-list . Sie ist ausschließlich den Mitgliedern des Vorstands vorbehalten. Auch das Archiv ist nicht öffentlich zugänglich. Die Projektleitung nutzt diese Liste so selten wie möglich, um sensible Themen intern zu diskutieren, bevor sie damit an die Öffentlichkeit geht.

Die zweite Liste - fedora-advisory-board - hat ein für jedermann zugängliches Archiv. Die Mitgliedschaft darauf kann jeder anfordern, der sich über eine Weile zum Fedoraprojekt bekannt hat. Es ist eine moderierte Liste, was bedeutet, dass sie für jeden offen ist.

Auf der fedora-advisory-board-Liste handelt die Projektleitung den überwiegenden Teil ihrer Arbeit ab, so dass die Community die Möglichkeit hat, ihre Meinung zu äussern und im Archiv diese Liste einzusehen. Es gibt ausserdem eine für alle offene Nur-Lese-Kopie dieser Liste, so dass jeder der Diskussion folgen kann, ohne im Archiv graben zu müssen.

Weiterhin wurden die folgenden E-Mail-Aliases eingerichtet:

  • board{at}fedoraproject.org sendet eine E-Mail zur fedora-advisory-board-Liste.
  • chair{at}fedoraproject.org sendet eine E-Mail an den Leiter der Fedoraprojektleitung.

Wenn Sie die Leitung privat kontaktieren wollen, senden Sie entweder eine E-Mail an die fedora-board-list oder an chair{at}fedoraproject.org - wir orientieren jedoch darauf, möglichst immer die Liste fedora-advisory-board zu verwenden, da dies mehr im Geist der von uns angestrebten offenen Diskussion ist.

Treffen

Termine und Zusammenfassungen der Treffen finden Sie unter Meetings . Die Sitzungen werden telefonisch gehalten, werden aber quasi live in den IRC-Channel #fedora-board übertragen.

Vorsitzender der Projektleitung

Vorsitzender des Fedoraprojekts ist Max Spevack.

Max Spevack

Max Spevack ist seit 1999 Linuxnutzer und seit 2004 bei Red Hat. Davor war er als Qualitäts-Ingenieur und -Teamleiter beim Red Hat-Netzwerk. Seit Februar 2006 ist er fest beim Fedoraprojekt eingestellt.

MaxSpevack

Red Hat-Mitglieder

Die Mitglieder der Fedora-Projektleitung von Red Hat sind Jeremy Katz, Bill Nottingham, Greg DeKoenigsberg, Chris Blizzard und Rahul Sundaram.

Jeremy Katz

Jeremy Katz ist Red Hat-Ingenieur. Er ist schon lange Entwickler von Anaconda und ein Gründungsmitglied des Fedora Extras-Leitungskommitees.

JeremyKatz

Bill Nottingham

Bill Nottingham kam im Mai 1998 zu Red Hat und arbeitete an Projekten von der ersten Portierung von Red Hat-Linux auf ia64, booten und Hardware-Erkennung sowie multilib-Inhaltsdefinition. Derzeit ist er mit Stateless-Linux beschäftigt. Er war weiterhin in verschiedene technische Details involviert wie die Paket-CVS-Infrastruktur und die Definition von zu verteilenden Inhalten.

BillNottingham

Greg DeKoenigsberg

Greg DeKoenigsberg ist Community-Entwicklungsmanager bei Red Hat. Er hat die Fedora-Community in verschiedenen Rollen unterstützt, die erwähnenswerteste darunter ist wohl als führendes Gründungsmitglied des Fedora-Extras-Kommittees. Er ist weit 2001 bei Red Hat. Er glaubt, dass Kinder unsere Zukunft sind.

GregDeKoenigsberg

Christopher Blizzard

Christopher Blizzard ist Entwicklungsmanager bei Red Hat. Er war früher in der Leitung der Mozilla Foundation und leitet derzeit das One Laptop Per Child-Projekt OLPC bei Red Hat.

ChristopherBlizzard

RahulSundaram

Rahul Sundaram ist Red Hat-ASSOCIATE in Pune, Indien. Er trägt seit langem zu verschiedenen Projekten in Fedora bei, ist Fedora-Botschafter in Indien und Ex-Mitglied des Fedora-Botschafter-Leitungskommittees.

RahulSundaram

Community-Mitglieder

Die Community-Mitglieder im Fedora-Projektvorstand sind Seth Vidal, Paul W. Frields, Rex Dieter und Matt Domsch.

Seth Vidal

Seth Vidal ist Projektleiter für yum, einem der Schlüsselbereiche im Softwaremanagement von Fedora. Er wartet ausserdem mock, der Basis des Erstellungssystems der Fedora Extras. Er ist Gründungsmitglied des Fedora-Extras-Leitungskommittees und war einer der Hauptverantwortlichen für die allererste Freigabe der Fedora-Extras-Pakete 2005. Seth ist auch Hauptadministrator der Infrastruktur von fedoraproject.org, was dieses Wiki, den RSS-Feedaggregator und Bittorrent-Server umfasst.

SethVidal

Paul W. Frields

Paul W. Frields ist seit 1997 Linux-Anwender und -Enthusiast und kam 2003 kurz nach der Einführung von Fedora zum Fedora-Dokumentationsprojekt. Als beitragender Schreiber, Editor und Gründungsmitglied des Leitungskommittees des Dokumentationsprojekts hat Paul an verschiedenen Aufgaben einschliesslich Dokumentationsführer, Installationsführer, der Dokumente-erstellenden Infrastruktur und der bald freizugebenden Werkzeugkette für das Packen von RPMs mitgearbeitet. Er ist weiterhin Fedora-Extras-Paketverwalter.

["PaulWFrields"]

Rex Dieter

Rex Dieter arbeitet als Systemadministrator am mathematischen Institut der Universität von Nebraska Lincoln. Rex ist KDE-Advokat und gründete das KDE-RedHat-Projekt. Er trägt ausserdem aktiv zu den Fedora-Extras bei. Rex lebt in Omaha, Nebraska, mit seiner Frau, zwei Kindern und vier Katzen.

RexDieter

Matt Domsch

Matt Domsch ist Linux-Softwarearchitekt bei Dell . Er entwickelt, testet und korrigiert Aspekte von Linux seit 1999. Er unterhält DKMS und efibootmgr-Userspace-Anwendungen, edd, efivars und ppp_mppe-Kernelmodule und hat zur Entwicklung vieler anderer Kernelmodule beigetragen. Er verwaltet verschiedene Pakete der Fedora Extras und war 2004 und 2005 Mitglied des Programmkommittees vom Ottawa Linux Symposium . Matt ist Bachelor in Computer-Wissenschaften und Entwicklung am Massachusetts Institute of Technology (MIT) sowie Master in Computer-Wissenschaften der Vanderbilt University . Matt lebt mit Frau und Kindern in Austin, TX.

MattDomsch

Board Members Emeritus

Elliot Lee

April 2006 - November 2006

Elliot Lee ist seit 1996 Softwareingenieur bei Red Hat. Sein Beitrag zu Open Source umfassen die Versionsentwicklung für Fedora Core, Mitgründung vom GNOME-Projekt sowie die Pflege von assorted Open-Source-Bibliotheken und -Werkzeugen. Er ist Gründungsmitglied des Fedora-Extras-Leitungskommittees. Elliot leitet aktuell das Fedora-Infrastrukturteam, das es den Beitragenden einfacher und angenehmer macht, mehr zu tun.

ElliotLee