De DE/YumVersionswechselFAQ

From FedoraProject

< De DE
Revision as of 16:36, 24 May 2008 by Admin (Talk | contribs)

(diff) ← Older revision | Latest revision (diff) | Newer revision → (diff)
Jump to: navigation, search

Contents

Versionswechsel von Fedora mittels Yum

Bitte nicht!

Obwohl der Versionswechsel mittels yum getestet wurde und funktioniert, wird diese Art des Versionswechsels vom Fedoraprojekt nicht empfohlen. Wenn Sie dabei auftretende Probleme nicht allein lösen können, sollten Sie stattdessen die empfohlenen Installationsmethoden verwenden. Bei Standardinstallationen arbeitet diese Methode meist ordentlich. Die Verwendung der Pakete von Drittanbietern führt aber meist zu Fehlern. Durchsuchen Sie die Mailinglisten, wenn Probleme auftreten.

Die empfohlene Installationsmethode wird in der folgenden Anleitung ausführlich beschrieben:

http://docs.fedoraproject.org/fedora-install-guide-en/

Die Release Notes enthalten weitere nützliche Informationen (der folgende Link führt zu den Fedora 7-Release Notes):

http://docs.fedoraproject.org/release-notes/f7/en_US/sn-Installer.html#Upgrade-Related-Issues

Rückmeldungen

Wenn beim Versionswechsel mittels yum ein Fehler in den Abhängigkeiten auftritt, melden Sie ihn bei http://bugzilla.redhat.com.

Anleitung zum Versionswechsel mit yum

Diese Anleitung gilt für die Versionswechsel von FC5 nach FC6, kann aber prinzipiell für alle anderen auch verwendet werden.

De DE/YumVersionswechselFAQ/code

1. Suchen Sie nach allgemeinen Problemen

Weiter unten auf dieser Seite finden Sie eine Liste von bekannten Problemen. Einige von ihnen müssen bereits vor der Versionswechsel vermieden werden.

2. Reinigungsarbeiten

Führen Sie das folgende Kommando aus, damit Sie keine weiteren Abhängigkeitsfehler provozieren:



3. Wechseln Sie das Repository

Aktualisieren Sie das Paket abhängig von dem Repository, was Sie nutzen möchten. Hier das Beispiel für Fedora 7:

rpm -Uhv ftp://download.fedora.redhat.com/pub/fedora/linux/releases/7/Fedora/i386/os/Fedora/fedora-release-*.noarch.rpm

(Die Archiktur ist bei diesem noarch-Paket nicht relevant.)

Vergewissern Sie sich, dass die neue Repo-Datei nicht als .rpmnew-Datei gelandet ist. Weiterhin müssen Sie sich vergewissern, dass alle Repository-Dateien von Drittanbietern auch zu dem Repository der neuen Fedoraversion zeigen.

4. Den Versionswechsel durchführen

Der Versionswechsel wird aufgerufen mit

yum upgrade

yum beschwert sich möglicherweise über Konflikte oder Abhängigkeiten, dann wahrscheinlich might complain about conflicts or requirements. That is probably because you have used non-standard repositores or installed non-standard packages manually. Try to guess which packages causes the problem (or at least is a part of the dependency chain) - uninstall them and try again. Remember to install the packages again if they are essential.

De DE/YumVersionswechselFAQ/code

Ensure that all essentiel packages from the new version is installed with

yum groupupdate Base

You might want to update other groups too (see yum grouplist ).


Allgemeine Probleme

FC6 -> F7

  • Fedora 7 ersetzt das alte IDE-Subsystem mit libata. Laufwerksnamen, die früher mit /dev/hd.. begannen, finden Sie nach dem Versionswechsel unter /dev/sd.. . /dev/hda1 wird normalerweise zu /dev/sda1, obwohl es keine direkte Beziehungen zwischen den alten und den neuen Gerätenamen gibt. Vergewissern Sie sich, dass alle Referenzen entsprechend geändert sind. Es ist wahrscheinlich einfacher, auf die Dateisysteme über mittels Label (Kennzeichen) zuzugreifen (sehen Sie sich dazu die Programme blkid, tune2fs und mlabel an).

LVM-Volumes sind nicht betroffen.

  • Die libata-Schicht stellt alle Festplatten als SCSI-Platten dar. Diese sind allerdings im Kernel auf 15 beschränkt. IDE-Platten mit mehr als 15 Partitionen werden von Fedora 7 nicht unterstützt.
  • Wenn das System nach dem Reboot mit einer GRUB-Meldung hängt, booten Sie in den Rettungsmodus, führen chroot /mnt/sysimage aus und führen grub-install /dev/sda oder mit einer anderen Partition entsprechend Ihrer Konfiguration aus.
  • Wenn Sie von einem System älter als FC6 wechseln, müssen Sie möglicherweise manuell up2date und rhnlib entfernen: rpm -e rhnlib up2date
  • Wenn Sie die Meldung package gpm-1.20.1-84.fc6 (which is newer than gpm-1.20.1-83.fc7) is already installed während der Ausfühgung von yum update sehen, deinstallieren Sie gpm und installieren es erneut.
  • Wenn Sie Suns jre installiert hatten, könnte es während des Versionswechsels entfernt worden sein. Beachten Sie, dass jre-6u1/jre-1.6.0_01-fcs die compat-libstdc++-33 benötigt.

FC5 -> FC6

Nach dem Versionswechsel können Sie das als Repository direkt eingehängte DVD-ISO-Loopback nicht mehr benutzen, da die repodata-Dateien URLs vom Typ media:// enthalten, die yum nicht verarbeiten kann. Sie können die DVD also nur für den initalen Wechsel von FC5 auf FC6 verwenden, nicht mehr danach. Nach dem Entfernen der Option baseurl=file:/// aus der Datei fedora-core.repo müssen Sie noch yum clean all ausführen.